17 Tage mit dem Rucksack durch Georgien

Georgien war mir immer ein Mysterium. Die russische Kultur kennt man, die arabische Kultur kennt man, aber was ist mit den Ländern dazwischen? Das kleine Trio aus Georgien, Armenien und Aserbaidschan reizt mich schon lange. Ganz neue Orte entdecken, sich selbst und die Welt aus einem anderen Blickwinkel kennenlernen, das macht Georgien möglich. Legt man die Vorurteile ab, trifft man auf ein Land voller Gastfreundschaft und wunderschöner Natur. Aber wie sicher ist es, wenn zwei junge, blonde Mädels allein durch Georgien reisen?

Das Kürbisfest in Ludwigsburg

Ganz nach dem Vorbild der amerikanischen Pumpkin Patches findet jedes Jahr das Kürbisfest in Ludwigsburg bei Stuttgart statt. Tatsächlich eignen sich Kürbisfeste nicht nur für Instagram-Bilder. Auf einem der größten Feste kann man in Ludwigsburg selber Kürbisse schnitzen, die schwersten Kürbisse und größten Kürbisstatuen bestaunen und alles aus und vom Kürbis essen. Wer den Park also sowieso besuchen will, bekommt auf diesem Wege gleich zwei Fliegen mit einem Streich.

Der Trek zu den Tobavarchkhili Seen in Georgien

Der nette Mann holte seinen Schwager, seinen klapprigen kleinen LKW und einen Eimer Birnen, die er uns mit auf den Weg gab. Auf der kleinen Ladefläche ging es für uns endlich in den Kaukasus. Nie zuvor war ich so lange so weit entfernt von der Zivilisation und plötzlich sollten wir 5 Tage lang auf 2500 Metern Höhe allein durch den Kaukasus wandern? Das war genau das, wonach es klingt - Leichtsinn. Niemand sollte unerfahren so eine Strecke wandern und trotzdem würde ich es immer wieder tun.

11 Tipps für den perfekten Tag in Lissabon

Auf dem Weg nach Ericeira haben wir die Zeit natürlich genutzt, Lissabon zu erkunden. Das Schöne an der portugiesischen Hauptstadt ist, dass sie eben nicht die typische europäische Hauptstadt ist. Die Küstenstadt hat mit einem Segeltörn auf einem Katamaran auf dem Tejo und einem Bällebad im Hostel mein Herz erobert. Das sind meine 11 Tipps für einen perfekten Tag in Lissabon und mit Sicherheit ist auch für euren Urlaub die ein oder andere Idee dabei.

Ericeira – Surfcamp mit Budget in Portugal

Seit unserem Ausflug nach Biarritz im letzten Jahr war ich mir sicher, dass ich unbedingt surfen lernen musste. Einen einfachen Surfkurs wollte ich aber nicht, lieber gleich ein ganzes Surfcamp. Surfen ist nicht nur ein Sport, viel mehr ist es ein Lebensstil. Dazu braucht es natürlich den richtigen Ort und die richtigen Leute für die richtige Stimmung. Im besten Fall findet man so nicht nur eine Leidenschaft, sondern auch eine Gemeinschaft für's Leben. Ericeira ist mit seinen vielen Hostels und Stränden der perfekte Platz für Anfänger, an dem sicher jeder Anschluss an die Community findet.

Die Schwefelbäder von Tbilisi

Tbilisi ist die Hauptstadt Georgiens und bedeutet Stadt der warmen Quellen, denn sie ist bekannt für ihre Schwefelbäder. Nicht viele, auch wir anfangs nicht, kennen Tbilisi und viele lernen es auch niemals kennen. Dabei ist sie eine der schönsten Städte, die ich je besucht habe, und vereint wunderbar Weltreligionen, Kulturen und Generationen in sich. Tbilisi oder auch Tiflis war unser sicherer Hafen auf dem Weg ins Abenteuer Georgien, so wie es noch ein Jahr zuvor Oslo auf unserer Reise in Norwegen war. Wir haben diese völlig unterschätzte Stadt lieben gelernt, der mittlerweile immer mehr internationale Touristen Beachtung schenken.

Mit dem 40 PS Motorboot auf dem Gardasee

Der Gardasee ist nach Mallorca das 18. Bundesland und maßlos überlaufen von deutschen Touristen, zumindest war das meine erste Erkenntnis am Ende der Reiseplanung und es gefiel mir gar nicht. Trotzdem habe ich zumindest versucht unvoreingenommen an diesen Urlaub zu gehen, der nicht meine Idee war. Und siehe da, wir haben uns an einen Klettersteig an der Felswand 150 Meter über dem See gewagt, waren ohne lange Warteschlangen im Gardaland, haben ein überschwemmtes Sirmione bei Sturmflut besucht und konnten ein 40 PS Motorboot auf dem Gardasee fahren. Für meine anfänglichen Befürchtungen war das also ein ziemlich erfolgreicher Urlaub!

First Time USA – Boston im Super Bowl

Mit jeder Minute im Flieger stieg meine Aufregung, denn meine Erwartungen an meine erste Reise in die USA waren hoch. Nachdem ich auf Urlaubspiraten ein Angebot über günstige Flüge an die Ostküste gefunden habe, musste ich mich nur noch für eine Stadt entscheiden. Von da an dauerte es nur etwa eine Stunde, bis ich mit der Kreditkarte einer Freundin den Flug nach Boston gebucht hatte. Hauptsache ich konnte mir endlich meinen Traum erfüllen, in die USA zu fliegen und das genau zum Super Bowl, in dem auch noch die New England Patriots spielten.

Auschwitz-Birkenau

Die Gedenkstätte des Vernichtungslagers Auschwitz sollte jeder besuchen, der sich jemals mit der Deutschen Geschichte befasst hat. Dieses Lager ist ein Ausdruck dessen, welche Dimensionen Hass und Fanatismus annehmen können. Es ist der Beweis dafür, wie Menschen zu Unmenschen werden und welchen Aufwand sie betreiben, um innerhalb weniger Jahre eine komplette Bevölkerungsgruppe zu vernichten. Heute dort zu stehen, wo noch vor 75 Jahren etwa 1,5 Millionen Menschen den Tod fanden, ist ein so abgrundtief merkwürdiges Gefühl, das ich gar nicht beschreiben kann. Auschwitz I zeigt gemeinsam mit dem immensen Vernichtungslager Auschwitz II Birkenau, wie unfassbar viele Menschen auf unfassbar grausame Weise einer Ideologie zum Opfer fielen.

Mit der Kutsche durch Krakau

Krakau ist die zweitgrößte Stadt Polens und liegt an der Weichsel im Süden des Landes. Letzten Frühling trieb uns nach langer Zeit unser Interesse, die Gedenkstätte Auschwitz zu besuchen, endlich nach Krakau. Und was soll ich sagen? Nicht nur die Gedenkstätte raubt einem im wahrsten Sinne des Wortes den Atem. Auch Krakau tut es, nur auf eine ganz andere Weise. Die Stadt hat so viel Charme und Geschichte zu bieten, die sie zu einer der schönsten Städte Polens machen.