Jochberg und Schlucht • 2 Touren am Walchensee

Das Reisen war 2020 nicht selbstverständlich und wir mussten lernen, die Welt vor unserer Haustür zu entdecken. Wir haben unsere Heimat durch andere Augen gesehen und gelernt, dass man für Abenteuer nicht viel zahlen oder weit fliegen muss. Auf einer unserer Touren durch die Alpen und das Alpenvorland sind wir eher zufällig auf den Walchensee gestoßen. An dem haben wir mit der Tour auf den Jochberg und durch die Schlucht eine mehr und eine weniger bekannte Route gefunden, die beide auf ihre Weise wunderschön sind.

Aufstieg auf die Zugspitze über Partnachklamm und Reintal

Eines der wenigen Ziele, die mir Covid-19 in diesem Jahr noch gelassen hat, war der Aufstieg auf die Zugspitze. Erfahrungen im Bergsteigen hatte ich kaum und auch sonst war ich nur selten in den Bergen wandern. Damit war diese Idee ein weiterer Punkt auf meiner Liste maßloser Selbstüberschätzungen. Schon als wir wenige Tage zuvor am Eibsee waren, wurde mir beim Blick auf die Zugspitze anders. Wir hatten uns für die leichteste Route durch das Reintal und die Partnachklamm entschieden und letztlich waren es nur 2962 Höhenmeter, also was sollte da schon schief gehen?

Eine Nacht auf einer Insel im Eibsee

Die Idee auf einer Insel im Eibsee zu übernachten, kam uns während unseres ersten Trips zum Eibsee. Das Wetter war damals mehr als mies und wir saßen die meiste Zeit in einem Wetterschutz und warteten den Regen ab. Und während wir dort saßen und nicht anderes tun konnten, als über den See auf die Zugspitze zu gucken, kam uns eben die Idee: Wie schön wäre es auf einer einsamen Insel mit Aussicht auf die Zugspitze in der Hängematte zu übernachten und so morgens aufzuwachen.

Der Müllerthal Trail – Wandern in der Luxemburgischen Schweiz

Wenn dich die Reiselust einmal packt, dann macht sie vor keiner Pandemie der Welt Halt. Wenn du raus musst, musst du raus. Wenn das Reisen aber nicht mehr selbstverständlich ist, müssen neue Ideen her - bestenfalls welche, die nicht viel kosten und leicht umzusetzen sind. Zum Glück hat uns die gleiche Pandemie auch die Zeit gegeben, so viel wie nie zuvor nach neuen Ideen zu suchen. Es hat nicht lange gedauert und wir haben die Wanderschuhe eingepackt und uns mit dem Auto auf den Weg von 2 1/2 Stunden in die Wälder und Schluchten der Luxemburgischen Schweiz gemacht.

Horrorlift und Heliskiing – Snowboarden in Gudauri

Anfang 2018 wurde Georgiens größtes Skigebiet weltweit durch dieses absolute Horrorvideo bekannt. Ein Skilift fährt mit Höchstgeschwindigkeit rückwärts, Skifahrer werden meterweit aus dem Lift geschleudert, acht Menschen werden bei dem Unglück verletzt. Das Video kannte ich schon länger, dass es ausgerechnet aus Gudauri stammt, habe ich aber nur durch Zufall und erst lange nachdem wir gebucht hatten erfahren. Dass man in Georgien überhaupt Snowboarden kann ist wohl eher ein Insider. Aber lohnt es sich dafür um die halbe Welt zu fliegen?

7 Stunden in Bergamo bevor Italien abgeriegelt wurde

Eigentlich sollte der Beitrag mal "7 Stunden in Mailand" heißen. Auf dem Weg nach Tbilisi hatten wir 7 Stunden Aufenthalt am Flughafen Mailand-Bergamo, klar wollten wir da erst einmal nach Mailand. Gerade gelandet haben wir aber schnell gemerkt, wie viel Zeit es uns kosten würde nach Mailand zu fahren. Bergamo dagegen sah man schon vom Rollfeld. Die kleine Stadt sah auf ihrem Berg auch ganz romantisch aus. Dass ausgerechnet hier das europäische Epizentrum des Coronavirus liegt, erfuhren wir erst in Berlin am Flughafen.

Snowboarden mit Budget am Klinovec

Mein erster Vorsatz für 2020 war es wie jedes Jahr zum Snowboarden ins Erzgebirge zu fahren. Anfangs wollte ich lieber wie alle anderen nach Österreich fahren. Nach Österreich zu fahren klingt irgendwie viel cooler als ins Erzgebirge zu fahren. In den letzten Jahren aber und ganz besonders in diesem Jahr, wo mein Bruder und ich unseren Skiurlaub erstmals selbst zahlen mussten, ist mir bewusst geworden, dass die Interskiregion um Oberwiesenthal gar nicht mal so schlecht und eine echte Alternative zu den viel teureren Alpen ist!

17 Tage mit dem Rucksack durch Georgien

Georgien war mir immer ein Mysterium. Die russische Kultur kennt man, die arabische Kultur kennt man, aber was ist mit den Ländern dazwischen? Das kleine Trio aus Georgien, Armenien und Aserbaidschan reizt mich schon lange. Ganz neue Orte entdecken, sich selbst und die Welt aus einem anderen Blickwinkel kennenlernen, das macht Georgien möglich. Legt man die Vorurteile ab, trifft man auf ein Land voller Gastfreundschaft und wunderschöner Natur. Aber wie sicher ist es, wenn zwei junge, blonde Mädels allein durch Georgien reisen?

Der Trek zu den Tobavarchkhili Seen in Georgien

Der nette Mann holte seinen Schwager, seinen klapprigen kleinen LKW und einen Eimer Birnen, die er uns mit auf den Weg gab. Auf der kleinen Ladefläche ging es für uns endlich in den Kaukasus. Nie zuvor war ich so lange so weit entfernt von der Zivilisation und plötzlich sollten wir 5 Tage lang auf 2500 Metern Höhe allein durch den Kaukasus wandern? Das war genau das, wonach es klingt - Leichtsinn. Niemand sollte unerfahren so eine Strecke wandern und trotzdem würde ich es immer wieder tun.

11 Tipps für den perfekten Tag in Lissabon

Auf dem Weg nach Ericeira haben wir die Zeit natürlich genutzt, Lissabon zu erkunden. Das Schöne an der portugiesischen Hauptstadt ist, dass sie eben nicht die typische europäische Hauptstadt ist. Die Küstenstadt hat mit einem Segeltörn auf einem Katamaran auf dem Tejo und einem Bällebad im Hostel mein Herz erobert. Das sind meine 11 Tipps für einen perfekten Tag in Lissabon und mit Sicherheit ist auch für euren Urlaub die ein oder andere Idee dabei.