Eine Nacht auf einer Insel im Eibsee

Der Eibsee an der Zugspitze wird auch als Karibik Deutschlands bezeichnet. In den letzten Jahren ist er zum touristischen Highlight geworden, das man in Deutschland gesehen haben muss. Gefördert durch Instagram kommen immer mehr an den türkis-blauen See. Alle wandern den gleichen Rundweg, leihen die gleichen Boote beim einzigen Verleih und machen die gleichen Bilder, um sie mit Freunden und Followern zu teilen. Umso schöner finde ich es, solche Orte auf eine Weise kennenzulernen, wie sie die meisten vielleicht nie erleben werden.

Biwak auf der Ludwigsinsel

Die Idee auf einer Insel im Eibsee zu übernachten, kam uns während unseres ersten Trips zum Eibsee. Das Wetter war damals mehr als mies und wir saßen die meiste Zeit in einem Wetterschutz und warteten den Regen ab. Und während wir dort saßen und nicht anderes tun konnten, als über den See auf die Zugspitze zu gucken, kam uns eben die Idee: Wie schön wäre es auf einer einsamen Insel mit Aussicht auf die Zugspitze in der Hängematte zu übernachten und so morgens aufzuwachen.

Wir sind vor Stolz geplatzt, als wir nur einen Monat später tatsächlich unser Schlauchboot zum Eibsee getragen haben und losgepaddelt sind. Nach zwei Stunden auf dem Wasser haben wir zur Mittagspause auf der kleineren Nachbarinsel angelegt, machten uns Nudelsuppe und gingen schnorcheln. Wenn um 17 Uhr der Bootsverleih schließt, wird es idyllisch am See, denn kaum jemand bleibt bis zum Sonnenuntergang. Und als so langsam alle die Heimreise antraten, machten wir uns mit unserem Schlauchboot auf zur Ludwigsinsel.

Ist das überhaupt erlaubt?

Rechtlich ist das Übernachten in der Hängematte eine Grauzone. Wildcampen ist an sich schon nicht erlaubt, in einem Landschaftsschutzgebiet wie dem Eibsee sogar ausdrücklich verboten. Wildcampen bedeutet allerdings zelten. Eine Hängematte aufzuspannen und sich über Nacht aufzuhalten sind dagegen nicht untersagt. Wer solche kleinen Lücken nutzen möchte, sollte sich aber dementsprechend respektvoll verhalten, nichts zertreten und keinen Müll hinterlassen.

Die Ludwigsinsel haben wir uns ausgesucht, weil sie am dichtesten bewaldet ist und damit die beste Möglichkeit bietet, unbemerkt zu bleiben. Man sieht der Insel an, dass viele Menschen hier anlegen. Mehrere Sichtschutze aus Baumstämmen und Steinen sehen aus, als würden öfter Leute länger bleiben. Hinter einer der kleinen Steinmauern haben wir nachts unser Schlauchboot versteckt und mit Einbruch der Dunkelheit unsere Hängematten in der ersten Baumreihe mit Blick auf den Eibsee und die Zugspitze aufgehangen.

In der Hängematte schlafen ist mir nix.

Die Aussicht mag ja toll sein, aber in der Hängematte zu schlafen ist echt nicht mein Ding. Noch schlimmer als in der Mitte durchzuhängen, ist das ständige Gefühl jemand könnte kommen und uns wegschicken. Das sollte auf einer Insel eigentlich kein Thema sein und doch hat es mich seit 03.30 Uhr wach gehalten. Immerhin waren das 3 Stunden Schlaf und damit 3 Stunden mehr als beim letzten Versuch in der Hängematte zu schlafen. Dafür konnten wir beim letzten Mal die ganze Nacht Glühwürmchen beobachten. Wir haben noch nie zuvor Glühwürmchen gesehen!!! Wenn wir mit Einbruch der Dunkelheit erst einmal die Hängematten aufschlagen, passiert nicht mehr viel. Vor allem wenn wir unbemerkt bleiben wollen, gehen wir meist früh schlafen.

Da ich eh die halbe Nacht wach liege, stehe ich auch noch vor Sonnenaufgang auf und will alles abbauen, bevor die ersten Touristen kommen. Wie es ist mit Blick auf Eibsee und Zugspitze aufzuwachen, kann ich also leider nicht sagen. Wenn ich aufwache ist es noch dunkel, aber dafür ist der Sonnenaufgang schön! 😄 Zum Frühstück haben wir uns auf der Holzbank Kaffee gekocht und sind in der frühen Morgensonne schnorcheln gegangen. Noch bevor der Bootsverleih aufgemacht hat, waren unsere Sachen im Schlauchboot verstaut und wir auf dem Weg ans Ufer.

Lohnt sich ein Besuch am Eibsee?

Die Infrastruktur am Eibsee ist eine Katastrophe! Die Parkplätze sind im Sommer ab 10.00 Uhr voll, die einzige Zufahrtsstraße muss gesperrt werden und die Kolonne wird zurück nach Grainau umgeleitet, wo man dann nach einer Lösung sucht. Selbst wenn man es auf den Parkplatz schafft, gibt es nur einen Tarif von 4h für 6€. Auch der Bus hat uns ohne Grainau Card für 5 min Fahrt je 3,10€ gekostet. Genauso mangelt es öffentlichen Toiletten und Mülleimern. Die Konsequenz ist, dass alle Besucher mitten im Landschaftsschutzgebiet in den Wald machen und ihre Feuchttücher dort hinterlassen.

Dafür fand ich den Eibsee aber nicht überlaufen. Sowohl am Ufer, auf dem See und auf dem Wanderweg haben wir immer ein ruhiges Plätzchen gefunden. Und die Kulisse ist natürlich wunderschön, mit dem türkis-blauen Wasser vor der Zugspitze. Da das Baden ohne Badeschuhe auf dem steinigen Grund sowieso schmerzhaft ist, kann man auch guten Gewissens außerhalb des Sommers herkommen und auf dem Wanderweg um den See das Drachenseelein, Steinringpriel und den Untersee mitnehmen.

Was haltet ihr davon wild zu schlafen und wie steht ihr dazu in Hängematten zu schlafen?

8 Gedanken zu “Eine Nacht auf einer Insel im Eibsee

  1. @mannisfotobude: Baden im Eibsee kann man immer, solange das Wasser noch flüssig ist. Aufnahmen gibt es in der Facebook-Gruppe „Eisbaden“, unsere Fotos vom Eibsee sind von Ende März 2021.

    @Hannahelene: ich bin über das Suchwort „schnorcheln“ zu diesem Artikel geraten, weil ich plane, mit meinem kleinen zusammenklappbaren Segelboot den Eibsee zu befahren, und mich interessiert, ob es sich lohnt, das Unterwassergehäuse für meine Videokamera mitzunehmen. Was bekommt man beim Schnorcheln zu sehen?

    Gefällt mir

    • Vielen Dank für deinen Kommentar, Paul! Da der Eibsee sehr tief ist, beschränkt sich das Schnorcheln auf das Ufer und die Inseln. Dank des klaren Wassers kann man zwar sehr weit sehen, allerdings gab es nicht viel zu sehen. Nur den steinigen Boden und vereinzelt Wasserpflanzen. Wir waren allerdings auch nur im Bereich der Ludwigsinsel schnorcheln. Das heißt also nicht, dass es nicht an anderen Stellen mehr zu sehen gibt. Darüber kann ich nur leider nicht berichten. Eine solche Unterwasserhülle nimmt ja nicht viel Platz weg, ich würde sie jedenfalls mitnehmen!

      Gefällt mir

  2. Also ich finde ja schon mal die Idee genial ! Wer kommt auf die Idee ?? Dann noch das Ganze in die Tat umgesetzt – genial !!! Das mit dem übernachten ist so ein Thema und da könnte man wirklich drüber streiten ob die erlaubt ist oder nicht ! Wo kein Kläger keine Klage !!! Also super Idee und ein Erlebnis was man sicherlich nie vergessen wird. Statt der Hängematte hätte ich vielleicht eher eine Isomatte und Schlafsack eingepackt ! Kenne natürlich den Untergrund der Insel nicht ob dies überhaupt möglich wäre !
    Egal ich bewundere das Erlebnis und auch die Fotos sprechen eine deutliche Sprache !!!!
    Baden im Eibsee ? Mich würde die wassertemperatur interessieren !
    Also nochmals ich bewundere das Unternehmen und beide Daumen nach oben !!!

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Hanna Helene Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s